Effizient Arbeiten: So klappt es mit dem Homeoffice

Effizient Arbeiten: So klappt es mit dem Homeoffice

Egal ob Sturm oder strahlender Sonnenschein in Deutschland müssen die meisten Angestellten täglich ins Büro. Doch immer mehr Arbeitgeber:innen versuchen neue Strategien zu entwickeln, die Arbeitsprozesse optimieren und Leistungsqualität steigern. Homeoffice wird dadurch immer populärer, denn viele Menschen schätzen es auch mal in den eigenen vier Wänden arbeiten zu dürfen.

Doch vor allem die Arbeitnehmer:innen die dauerhaft von zu Hause aus arbeiten, haben manchmal Probleme sich zu motivieren und lassen sich bei der Arbeit ablenken. Gehören Sie dazu? Wir geben Ihnen ein paar hilfreiche Tipps, mit denen Sie effizienter im Homeoffice arbeiten können.

Unsere 11 Tipps, wie Sie effizient im Homeoffice arbeiten können

1. Benehmen Sie sich wie auf der Arbeit

Wer zu Hause arbeitet, muss die Wohnung nicht verlassen. Daher ist es sehr verlockend sich nach dem Frühstück direkt in Schlafanzug oder Jogginghose an den Computer zu setzen. Doch legere Kleidung suggeriert Entspannung und motiviert nicht unbedingt dazu, wirklich effektiv zu arbeiten.

Versuchen Sie daher, eine feste Morgenroutine zu entwickeln, die Ihnen beim Start in den Tag hilft. Ziehen Sie sich so an, als hätten sie vor das Haus zu verlassen. So schaffen Sie eine klare Trennung zwischen Entspannung und Arbeit und sind konzentrierter und motivierter, sobald sie sich an Ihren Schreibtisch setzen.

2. Trennen Sie Arbeit und Privates

Im Homeoffice ist es verführerisch, zwischendurch immer mal wieder Pausen zum Geschirrspülen, Wäsche aufhängen oder Putzen einzulegen. Versuchen Sie jedoch, die Arbeit nicht für Privates zu unterbrechen. Der Haushalt sollte streng von der Arbeit getrennt werden, so wie es auch beim normalen Büroalltag geschieht.

Planen Sie diese Aufgaben für Ihre Freizeit ein und erledigen Sie diese, nachdem Sie die Arbeit beendet haben. Ebenfalls ist es hilfreich, die Pausen von vornherein einzuplanen, um deren Dauer besser einschätzen zu können.

3. Schreiben Sie To-do Listen

Egal ob digital oder auf dem Papier, To-do Listen helfen Ihnen sich an alle Projekte zu erinnern und Deadlines einzuhalten. So haben Sie einen täglichen Überblick und wissen, was Sie geschafft haben und was noch ansteht. Es gibt mehrere online Tools und Apps, die Sie nutzen können, um an gewisse Aufgaben automatisch erinnert zu werden und so mehr Struktur zu bekommen.

4. Entwickeln Sie feste Routinen

Wie bereits angesprochen helfen feste Abläufe und Arbeitszeiten dabei effizienter zu arbeiten, denn Menschen sind Routinewesen. Ausschlafen kann zwar verlockend sein, wenn es zu oft vorkommt schadet es allerdings Ihrer Arbeitsstruktur.

Setzen Sie einen Zeitpunkt für Ihren Arbeitsbeginn fest und arbeiten Sie am Besten an einem Schreibtisch. Genug Zeit für ein Frühstück einzuplanen hilft Ihnen, gut und positiv in den Tag zu starten.

5. Designierter Arbeitsplatz

Definieren Sie den Platz in Ihrer Wohnung, an dem Sie immer arbeiten und trennen Sie die Arbeit und Freizeit voneinander. Vom Sofa oder gar Bett aus zu arbeiten ist zwar verlockend und wird als gemütlich wahrgenommen, aber es ist nicht effektiv.

Achten Sie auch auf ein positives, freundliches Arbeitsumfeld mit genug Licht und ausreichend Stauraum, denn Übersichtlichkeit und Ordnung helfen bei der Konzentration.

6. Bleiben Sie flexibel

Eine feste Struktur einzuhalten ist zwar wichtig, aber dennoch können Sie sich hin und wieder einige Freiheiten erlauben und die Vorteile des Homeoffice auskosten. Setzen Sie sich an einem schönen Tag auch mal nach draußen zum Arbeiten. Fällt Ihnen zu Hause die Decke auf dem Kopf, können Sie es sich auch in einem Café gemütlich machen.

Wenn Sie einfach nicht mehr weiterkommen, legen Sie eine zusätzliche Pause ein und gehen Sie zum Beispiel kurz spazieren.

7. Planen Sie Pausen ein

Ohne Pausen kann man sich nicht längere Zeit am Stück konzentrieren und die Qualität der Arbeit leidet. Egal ob zu Hause oder im Büro: Sie brauchen Pausen bei der Arbeit, denn der Mensch ist keine Maschine. Vermeiden Sie es, beim Arbeiten zu essen. Legen Sie stattdessen eine feste Zeit für das Mittagessen fest und setzen Sie sich vom Computer und Ihrem Arbeitsbereich weg.

Studien haben ergeben, dass selbst ein voll ausgeschlafener Mensch nach 90 bis 100 Minuten müde wird und eine kurze zehn Minuten Pause braucht. Zusätzlich braucht man alle vier Stunden eine längere Ruhephase von ca. 30 Minuten zur Erholung. Danach kann man wieder voll konzentriert durchstarten.

8. Profitieren Sie von Co-Working-Spaces

Wenn Sie beim Arbeiten von Menschen umgeben sein wollen und sich schnell einsam fühlen, könnte ein Coworking Büro was für Sie sein. Hier arbeiten Sie mit anderen Selbstständigen nebeneinander an den eigenen Projekten und haben in Ihren Pausen die Möglichkeit, mit anderen zu interagieren. Personen beim Arbeiten zu sehen fördert ebenfalls die Motivation und hilft gegen Ablenkungen.

9. Etablieren Sie ein Kommunikationssystem

Auch im Homeoffice brauchen Sie weiterhin Kontakt zu ihren Kollegen und Arbeitgeber:in. Hierfür sollten Sie einen konkreten Kommunikationsweg etablieren, über den Sie zu erreichen sind.

Legen Sie einen bestimmten Zeitraum fest und einigen Sie sich auf den richtigen Kommunikationsweg, egal ob Telefon, E-Mail oder Online-Messenger. So wissen Ihre Kollegen, über welchen Weg Sie erreicht werden möchten.

10. Achten Sie auf Ihren Bio-Rhythmus

Sind Sie Früh- oder Spätaufsteher? Konzentrieren Sie sich besser morgens oder nachmittags? Einer der größten Vorteile des Homeoffice ist, dass Sie sich in den meisten Fällen die Arbeitszeiten freier einteilen können. Auch können Sie bestimmte Dinge umsetzen, die Ihre individuelle Produktivität fördern im Büro aber nicht zugelassen sind, wie beispielsweise Musik hören oder ein kurzer Mittagsschlaf nach dem Essen.

11. Halten Sie einen festen Feierabend ein

Im Homeoffice wie im Büro: Irgendwann muss Schluss sein. Legen Sie eine feste Zeit fest und beenden Sie danach auch wirklich Ihre Arbeit.

Fazit: Vorteile nutzen, aber dennoch Struktur bewahren

Wer von zu Hause aus arbeitet, braucht aufgrund der zahlreichen Ablenkungen viel Disziplin und eine gute Planung. Doch mit einer gewissen Struktur und geregelten Arbeitsprozessen kann man schlussendlich effektiver Aufgaben erfüllen und gleichzeitig die zahlreichen Vorteile des Homeoffice auskosten.

Schaffen Sie sich einen stimulierenden und gemütlichen Arbeitsbereich, in dem Sie kreativ durchstarten können und nehmen Sie die eigenen Bedürfnisse war. So können Sie erfolgreich aus den eigenen vier Wänden arbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert